2 Minuten Lesezeit (427 Worte)

BILDERGALERIE: Ein Fest für 260 Jahre Brauerei

BILDERGALERIE: Ein Fest für 260 Jahre Brauerei

Bodenwöhr. Am Hammersee wird seit 260 Jahren Bier gebraut. Die Familienbrauerei Jacob hatte zur großen Geburtstagsfeier geladen, wo wieder mal eine Bombenstimmung herrschte. Am Sonntagvormittag stand der Hammerseelauf Im Mittelpunkt. Die Jacob-Weißbier-Musikanten spielten zünftig auf.

 

Anzeige

 

Schon am Morgen bevölkerten zahlreiche Läufer und Walker den Parkplatz der Familienbrauerei Jacob. Nachdem die Anmeldeformalitäten erledigt und das Jacob-Sixpack verstaut war, herrschte im Brauereigarten dichtes Gedränge. Organisator  Franz Plössl und sein Team vom SV Erzhäuser hatten das Laufevent mustergültig vorbereitet.

Nachdem im vergangenen Jahr 250 Teilnehmer waren, konnten diesmal 270 Laufer und Walker verzeichnet werden. „Tendenz leicht steigend“, freute sich der Cheforganisator. „Werd’s alle Erster“, meinte Brauereichef Marcus Jacob, bevor er den Startschuss gab und die Nordic-Walker auf den Rundkurs um den idyllischen Hammersee. Kurz darauf gingen die Läufer auf die 5-Kilometer-Strecke beziehungsweise die 10-Kilometer-Distanz.


Zwischenzeitlich spielten die Weißbier-Musikanten mit ihrem Dirigenten Andreas Königsberger zünftig auf. Bei Bayerisch-Böhmischer Blasmusik ließen sich die Gäste die Weißwürste und natürlich ein Jacob-Weißbier schmecken. Marcus Jacob sprach bei der Begrüßung von einem rekordverdächtigen Laufevent rund um den Bodenwöhrer See. Ein dickes Lob sprach der Chef all seinen Mitarbeitern aus. „Einen Betrieb kann man nur so führen, wenn man so tolle Mitarbeiter hat“, meinte Marcus Jacob im Hinblick auf die lange Familientradition. Auch Landrat Thomas Ebeling hatte sich zwischenzeitlich eingefunden und zum 260jährigen Jubiläum gratuliert. “Die sieht man dir gar nicht an höchstens ganz oben“, meinte der Landkreischef scherzhaft und bekräftigte, dass das Jacob-Weißbier für gute Qualität steht und auch anerkannt wird.


Das perfekte Laufwetter um die 20 Grad forderte von den Freizeitsportlern doch einiges. Eine gute halbe Stunde nach dem Start klapperten schon die Walkingstöcke im Zieleinlauf. Wolfgang Scholz (31,32 Minuten) erreichte vor Günther Graml (34,09) und Nils Schächtele (34,58) unter großem Beifall das Ziel. Bei den Damen war Christiane Feldmeier (35,54) vor Sigrid Schulz (36,09) und Marion Müller (37,51) die Schnellste. Dann kamen auch schon die Läufer, die alle bis zum Letzten begeistert empfangen wurden. Aufbauende Kost und ein frisches Jacob-Weißbier machte die Sportler schnell wieder fit.


Mittlerweile hatte sich der Brauereigarten gefüllt und an den Verkaufsständen bildeten sich große Schlangen. Reißenden Absatz fanden ein gegrilltes Schwein, original Regensburger Bratwürste, Steaks und gegrillter Fisch. Bis in die Abendstunden wurde bei pfundiger Stimmung gebührend gefeiert.

 

Die Ergebnisse des 8. Hammerseelaufes
5 km Damen
1. Edeltraud Auburger (22,38), 2. Julia Hantsch (22,53), 3. Daniela Hecker (23,14)
10 km Damen
1. Brigitte Frenzel (43,57), 2. Tamara Colditz (47,06), 3. Tanja Reiher (48,13)
5 km Herren
1.Felix Wagner (18,04), 2. Michael Hauptmann (18,34), 3. Thomas Kerner (18,59)
10 km Herren
1. Felix Mayerhöfer (37,36), 2. Marc Braun (38,16), 3. Wolfgang Theisinger (38,47)

Jaaa, mir san mim Radl da
Jagd im Maisfeld: Passant tödlich verletzt