Anzeige

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

130619-Breitbandausbau-SAD-2 Landrat Thomas Ebeling und Josef Scherl von der Telekom unterzeichnen im Beisein des Ministers und vieler Bürgermeister im Landkreis den Kooperationsvertrag.

Kreis Schwandorf: Kooperation mit Telekom

2 Minuten Lesezeit (322 Worte)
Empfohlen 
Kreis Schwandorf. Die berüchtigten „weißen Flecken" auf der Landkarte bei der Breitbandversorgung sollen im Landkreis Schwandorf schnellstmöglich verschwinden. Zu diesem Zweck haben am Mittwochvormittag Landrat Thomas Ebeling und die Telekom einen Kooperationsvertrag mit einem Investitionsvolumen von über 54 Millionen Euro geschlossen.
In der Spitalkirche trafen sich zu diesem außergewöhnlichen Termin zahlreiche Bürgermeister aus dem ganzen Landkreis in der Spitalkirche, wo auch der bayerische Finanz- und Heimatminister Albert Füracker der Unterzeichnung beiwohnte. In 18 Städten und Gemeinden aus dem Kreis beginnt in den nächsten Monaten der bedarfsgerechte Ausbau des Breitbandnetzes. 





Anzeige

Füracker wies darauf hin, dass im Prinzip weder der Freistaat Bayern noch die kommunale Ebene für den Ausbau des schnellen Internetzugangs zuständig seien. Umso weniger könne er angesichts des bisherigen finanziellen Engagements in Bayern und der seit 2013 um 50 Punkte auf 83,8% gestiegenen Versorgungsquote mit schnellem Internet im Freistaat die teils sehr rüde Kritik nachvollziehen, die ihm und anderen Vertretern der Politik oft entgegenschlage. 


Dem Argument, dass eine Breitbandversorgung heute genauso wichtig sei wie Straßen, das Stromnetz oder die Wasserversorgung, entgegnete Füracker, dass im Gegensatz zu den aufgeführten Infrastrukturen beim Internet heute ein Anspruch auf Kostenlosigkeit vorausgesetzt werde. Umso freudiger waren sowohl Minister als auch alle anderen Anwesenden, dass die beim Ausbau der Breitbandversorgung für die bisherigen „weißen Flecken" entstehende Wirtschaftlichkeitslücke von knapp 54,1 Millionen Euro in Kooperation mit der Telekom geschlossen werden konnte. 


So teilen sich diese Summe der Bund (gut 27 Mio.), der Freistaat Bayern (17,4 Mio.), der Landkreis Schwandorf (1,4 Mio.) und die betroffenen Kommunen (8,1 Mio.). Insgesamt sind vom geplanten Ausbau gut 2.800 Anwesen im Landkreis betroffen. Zu den beteiligten Kommunen gehören Bruck i.d.Opf., Burglengenfeld, Nabburg, Neunburg vorm Wald, Neukrichen-Balbini, Nittenau, Oberviechtach, Pfreimd, Schmidgaden, Schönsee, Schwandorf, Schwarzach b. Nabburg, Schwarzenfeld, Stulln, Teunz, Trausnitz, Wernberg-Köblitz und Winklarn.
Die Ausbauzeit ist auf 48 Monate angesetzt. Vonseiten der Telekom versprach der der Leiter der Technik Süd Josef Scherl: „Das Netz wird immer auf dem neuesten Stand sein, dafür werden wir sorgen."

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

Region Schwandorf

30. Mai 2020
Bodenwöhr. Auch durch das Bodenwöhrer Hüttenwerk, zwischen Hitze, Rauch und Gestank, waberte immer wieder der "American dream", und mehr als ein Auswanderer vom Hammersee hat im 19. und 20. Jahrhundert in den USA als willkommener Spezialist sein...
30. Mai 2020
Bodenwöhr. Am 29.05.2020 um 22:30 Uhr wurde in der Schwandorfer Straße in Bodenwöhr ein 19-Jähriger Landkreisbewohner einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle konnten die Beamten hierbei bereits ein Messer im H...
29. Mai 2020
Amberg. Gerhard Huf wird zum 1. Juni 2020 zum Kriminaldirektor befördert. "Dies bedeutet eine deutliche Aufwertung der Amberger Kriminalpolizei", teilt die Behörde mit....
29. Mai 2020
Die meisten von uns haben einen Wecker, damit wir auch nicht verschlafen und pünktlich zur Arbeit oder in die Schule kommen. Doch wie machen das Tiere und Pflanzen? ...
29. Mai 2020
Kreis Schwandorf. Die  Corona-Tagesmeldung gleicht am Freitag der vom Vortag : Es gibt eine bestätigte neue Infektion, die in keinem Zusammenhang mit Gemeinschaftsunterkünften steht. Die Bilanz sieht zu Beginn des Pfingstwochenendes so aus:...
29. Mai 2020
Schwandorf/Schwarzenfeld. Am Donnerstag um kurz vor Mitternacht kam es in Schwandorf zu einer Verfolgungsfahrt der Polizei mit einem roten Audi A1. Sie endete an einer Straßensperre, die die Beamten auf der B 85 errichtet hatten....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

29. Mai 2020
Amberg. Gerhard Huf wird zum 1. Juni 2020 zum Kriminaldirektor befördert. "Dies bedeutet eine deutliche Aufwertung der Amberger Kriminalpolizei", teilt die Behörde mit....
26. Mai 2020
Hohenburg. Bereits von weithin ist der Feuerschein am Montagabend, 22 Uhr, zu sehen. Am Marktplatz in Hohenburg im Landkreis Amberg-Sulzberg soll ein Dachstuhl brennen. Als die ersten Einsatzkräfte im Ortskern ankommen, schlagen die Flammen aber nich...
26. Mai 2020
Amberg-Sulzbach. Für ihren Einsatz im Kampf gegen das Coronavirus bedankten sich Landrat Richard Reisinger und Versorgungsarzt Dr. Michael Scherer bei den Heimärzten und Medizinern der Schwerpunktpraxen im Landkreis Amberg-Sulzbach. „Dank Ihrer Mithi...
22. Mai 2020
Illschwang. Am frühen Mittwochabend (20.05.2020) gegen 17.30 Uhr erlebten die beiden Insassen eines Pkw Renault Scenic eine unerwartete Überraschung, als sie mit ihrem Wagen auf dem Autobahnzubringer (Staatsstraße 2164) in Richtung Sulzbach-Rosenberg...
22. Mai 2020
Amberg. Unter dem Motto „Amberg näht" hatte die Stadt Amberg Stoffe und Nähutensilien zur Verfügung gestellt und über die Freiwilligenagentur Ehrenamtliche dazu aufgerufen, Nasen-Mund-Bedeckungen zu nähen. Ziel war es, in den Zeiten, in denen Masken ...
17. Mai 2020
Kreis Schwandorf / Kreis Amberg-Sulzbach. Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen ist seit der letzten Nachricht vom Freitag im Kreis Schwandorf  21 auf 480 angestiegen, die Zahl der Corona-Todesfälle um eins auf 16. Verstorben ist eine 83-j...

Für Sie ausgewählt