Anzeige
Banküberfall Bernhardswald – Beitrag in Aktenzeichen XY… ungelöst

Banküberfall Bernhardswald – Beitrag in Aktenzeichen XY… ungelöst

2 Minuten Lesezeit (444 Worte)

Nach wie vor ungeklärt ist der Überfall auf die Sparkasse in Bernhardswald, am 10.09.2014 gegen 18:00 Uhr. Ein bislang unbekannter Mann drohte mit einer Schusswaffe und erbeutete mehrere tausend Euro Bargeld.

Obwohl zwischenzeitlich 200 Hinweisen nachgegangen wurde, welche auch zur Überprüfung von 150 Personen führten, konnte der Täter nicht identifiziert werden. Durch eine Falldarstellung in der Fernsehsendung Aktenzeichen XY erhoffen sich die Ermittler Hinweise und neue Ermittlungsansätze.

Der Überfall, mit dem die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg seit dem Tattag intensiv beschäftigt ist, wird am Mittwoch, 12.08.2015 in der Sendung „Aktenzeichen XY… ungelöst“ ausführlich dargestellt. Dadurch erhoffen sich die Ermittler neue Hinweise zur Klärung des Falles. Der flüchtige Täter, wird wie folgt beschrieben:

Scheinbares Alter ca. 70 Jahre, 165–170 cm groß, dicke Statur mit stark hervortretendem Bauch, graue, kurze Haare und grauer Vollbart.

Bekleidet war der Mann mit dunkler Hose, einer dunkelblauen, kittelartigen Jacke, hellblauem Hemd und dunklen Schuhen. Weiter trug er einen hellen Hut mit dunklem Hutband, eine getönte  Brille und eine goldene Halskette. Er sprach bayerischen Dialekt und wird insgesamt als ungepflegt beschrieben.

Tatablauf:

Der Täter betrat kurz vor 18:00 Uhr, unmittelbar vor Geschäftsschluss, die Sparkasse in Bernhardswald und bat um ein Beratungsgespräch. Die 27-jährige Filialleiterin gewährte dies. Nach einem etwa 20-minütigen Gespräch zog der Mann, bei Verlassen der Filiale, eine schwarze Waffe aus einem mitgeführten Stoffbeutel und bedrohte damit die Angestellten.

Mit den Worten „das ist ein Überfall“ forderte er Bargeld, woraufhin ihm eine größere Summe ausgehändigt wurde. Die Beute steckte der Mann in einen mitgeführten beigen Stoffbeutel, verließ die Bank und flüchtete zu Fuß über einen rückwärtigen Fußweg.

Im Zuge der Ermittlungen konnten weitere Fotos gesichert werden, die den Gesuchten unabhängig von der Tat am 10.09.2014 zeigen. Auf diesen ist der Mann am 08.09.2014 an der Raiffeisenbank in Regensburg-Kumpfmühl oder am 09.09.2014 an der Sparkasse Bernhardswald und mit unterschiedlichen Bekleidungsstücken zu sehen.

Belohnung:

Die Sparkasse Regensburg hat eine Belohnung ausgelobt.

Im Zusammenhang mit dem Raubüberfall auf die Sparkassen Geschäftsstelle in Bernhardswald, am 10.09.2014, setzt die Sparkasse Regensburg für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters und Rückführung der Beute führen, eine Belohnung in Höhe von 10 000 Euro aus.

Für Hinweise die zur Ergreifung des Täters führen, lobte die Sparkasse eine Belohnung in Höhe von 2 000 Euro aus.

Die Ermittler haben folgende Fragen an die Bevölkerung:

- Wer kennt einen Mann mit dem Aussehen wie abgebildet?

- Wer kann Hinweise zum Tatgeschehen vom 10.09.2014 in Bernhardswald geben?

- Konnte jemand einen Mann, wie abgebildet, am 08.09.2014 an der Raiffeisenbank in Regensburg-Kumpfmühl oder am 09.09.2014 an der Sparkasse Bernhardswald beobachten?

Sachdienliche Hinweise zum Überfallgeschehen und zu dem abgebildeten Mann werden an die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg unter der Tel.-Nr. 0941/506-2888 oder jede andere Polizeidienststelle erbeten.

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

26. September 2021
Maxhütte-Haidhof. Der CSU-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Schwandorf/Cham, Karl Holmeier, teilt mit, dass das „Kinderhaus St. Josef" in Maxhütte-Haidhof nun im Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist" gefördert w...
26. September 2021
Maxhütte-Haidhof/Waldmünchen. „Die Mehrgenerationenhäuser in Maxhütte-Haidhof und Waldmünchen profitieren vom Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus", informiert die SPD-Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder. ...
25. September 2021
Nabburg. Am gestrigen Freitagnachmittag, am 24. September, gegen 15.15 Uhr kam ein Pkw-Fahrer aus Unachtsamkeit auf der Kemnather Straße (SAD 28) kurz vor der Autobahnauffahrt von der Fahrbahn ab und rutschte in den Graben. Er blieb hierbei unverletz...
24. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Am Mittwoch,22. September, blieb es bei den am Nachmittag vermeldeten 13 Infektionen, am Donnerstag, 23. September, waren es 22 und am heutigen Freitag (Stand 17.30 Uhr) bislang drei. Die Gesamtzahl stei...
24. September 2021
Burglengenfeld. Erlebnisführung mit Schauspiel und Musik, Zeitreise in das 16. Jahrhundert: Gerhard Schneeberger führt zusammen mit den Nachtwächter Alexander Spitzer und weiteren Schauspielern am Samstag, den 3. Oktober, ab 18 Uhr durch die malerisc...
24. September 2021
Schmidmühlen. Es gibt viele freiwillige Helferinnen und Helfer, ohne die der Amateurfußball nicht das wäre, was er heute ist. Sie waschen Trikots, putzen Kabinen, fetten Fußballbälle ein und mähen den grünen Rasen des Spielfelds. Diese Ehrenamtlichen...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. September 2021

Schmidmühlen. Ein Sachschaden von etwa 50.000 Euro entstand beim Abernten eines Maisfeldes am frühen Freitagnachmittag bei Galching.

23. September 2021
Ursensollen, Hirschau: In den Bereichen Hirschau und Ursensollen kam es am Mittwoch und Donnerstag zu mehreren Kollisionen mit Rehwild. ...
22. September 2021
Amberg-Sulzbach. „Diese Aktionen sind der echte Renner!", freute sich Landrat Richard Reisinger über ein weiteres Glied in der langen Kette der nachhaltigen Projekte: In Poppenricht ging ein gemeinsames Vorhaben von Gemeinde und Landschaftspflegeverb...
21. September 2021
Amberg-Sulzbach. Am Montag, den 27. September, beginnen umfangreiche Bauarbeiten für den Ausbau der Kreisstraße AS 30 zwischen Immenstetten und der Abzweigung zum Industriegebiet Amberg‑Nord. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt