Bewaffnete Räuber: Polizei setzt Belohnung aus

Bewaffnete Räuber: Polizei setzt Belohnung aus

1 Minuten Lesezeit (262 Worte)

Furth im Wald. Durch Fahndungsplakate und Belohnungen in Höhe von jeweils 3.000 Euro erhoffen sich Ermittler der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg neue Hinweise nach zwei bewaffneten Raubüberfällen im Frühjahr 2017.

Trotz intensiver kriminalpolizeilicher Ermittlungen gelang es bislang nicht, zwei bewaffnete Raubüberfälle in Furth im Wald aufzuklären. Die Taten ereigneten sich am Donnerstag, 02.03.2017, gegen 21.05 Uhr in einer Avia-Tankstelle in der Eschlkamer Straße und am Freitag, 12.05.2017, gegen 16.45 Uhr in einem Juwelierladen am Further Stadtplatz.

In beiden Fällen forderte ein maskierter Täter unter Vorhalt einer Schusswaffe Bargeld und flüchtete anschließend unerkannt.

Aufgrund übereinstimmender Merkmale könnten beide Taten von ein und demselben Mann begangen worden sein. Der oder die Täter wurden übereinstimmend wie folgt beschrieben:

ca. 25 – 30 Jahre alt, etwa 165-170 Zentimeter groß, schmächtige Figur, hellhäutig. Bekleidet war der Täter jeweils komplett dunkel oder schwarz, sein Gesicht war in beiden Fällen schwarz vermummt.

Durch Fahndungsplakate, die insbesondere im Stadtgebiet Furth i. Wald an öffentlich wirksamen Örtlichkeiten aufgehängt werden erhoffen sich die Ermittler neue sachdienliche Informationen.

Auf Antrag der Kripo Regensburg lobte das Bayerische Landeskriminalamt bereits in beiden Fällen jeweils 3.000 Euro Belohnung aus.

Die Belohnungen sind ausgesetzt für

1. Hinweise die zur Aufklärung der Tat oder Ergreifung des Täter führen,
2. wird nur unter Ausschluss des Rechtsweges zuerkannt und verteilt,
3. ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Beamte bestimmt, zu deren Berufspflichten die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört.

Personen die Angaben zu einem Mann mit der angeführten Beschreibung machen können, oder die Informationen haben, die mit den Überfällen in Verbindung stehen könnten, werden dringend gebeten, sich mit der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg unter der Rufnummer 0941/506-2888 oder mit einer anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

04. Dezember 2021
Region
Advertorial
Genießen
Wir machen anderen eine Freude und lassen es uns im Kreis der Familie gut gehen: Für viele sind die Weihnachtsfeiertage die schönste Zeit im Jahr. Doch nachhaltig ist das Fest meist noch nicht. Das kann aber auch anders gehen - und muss keinesfa...
21. November 2021
Regenstauf
Region
Advertorial
Genießen
Regenstauf. Wer einen Termin beim Regenstaufer Bürgermeister Schindler hat, muss an seiner Vorzimmerdame Silvia Bruckmüller vorbei. Sie koordiniert seine Termine, verfasst Schreiben für ihn, organisiert Treffen und Meetings, bucht Räumlichkeiten und ...
06. November 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Genießen
Bodenwöhr. Ob Winter, Sommer, Frühling oder Herbst: frischer, prickelnder Genuss steigert zu jeder Jahreszeit die Freude am Freizeitspaß. Diese Botschaft hat Fotograf Clemens Mayer in die zwölf Motive des Jacob Weissbierkalenders 2022 gepackt - und d...
20. Oktober 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Mobilität
Neuenschwand. Elektromobilität, eine Technologie, mit der sich längst auch die Betreiber von Autohäusern und Werkstätten beschäftigen. Einer von ihnen ist Jürgen Dietl, der seit Jahren seine Reparaturwerkstätte nebst Autohandel in Neuenschwand betrei...
16. Oktober 2021
Kreis Kelheim
Amberg
Kreis Amberg-Sulzbach
Kreis Cham
Kreis Regensburg
Regensburg
Kreis Schwandorf
Schwandorf
Region
Advertorial
Gesund leben
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...

04. Dezember 2021
Weiden
Region
Stellenmarkt
Bildung & Beruf
(ANZEIGE) Die Abfallentsorgungs-Gesellschaft Ruhrgebiet (AGR) ist mit rund 960 Mitarbeitern eine mittelständisch strukturierte Gruppe im Eigentum des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Sie arbeitet in den fünf Geschäftsfeldern Kreislaufwirtschaft und Logi...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige