20211004-131816 Der Kabarettist Stephan Karl (links) begeisterte bei der Preisverleihung des Sommerferien-Leseclubs nicht nur die Preisträger*innen, sondern auch Büchereileiterin Erika Reindl, Kämmerer Georg Beer, Bürgermeister Thomas Beer und Mitarbeiterin Tanja Emmert (von rechts) Bild: © Thomas Stegerer, Stadt Teublitz

Freude bei den fleißigsten Lesern

2 Minuten Lesezeit (300 Worte)

Teublitz. Unter dem Motto „Lesen was geht!" hatten sich auch in diesem Jahr wieder 57 Leser*innen der ersten bis sechsten Klassen für den Sommerferien-Leseclub angemeldet. Nun fand im Teublitzer Mehrgenerationenhaus die Preisverleihung statt.


Pünktlich vor dem Start der Sommerferien hatten sich die fleißigen Teilnehmer*innen ihr „Sommerjournal" in der Bücherei abgeholt und bewerteten damit über die Sommerferien verteilt die von ihnen gelesenen Bücher. Dabei mussten sie, neben „Bücher einfach nur zu lesen", ein paar Challenges absolvieren. So gab es beispielsweise die Aufgaben, Bücher zu lesen, die sie zum Lachen bringen, ein grünes Cover besaßen oder auch bereits verfilmt worden sind. Im Sommerjournal gab es zudem reichlich Platz, die gelesenen Bücher kreativ beispielsweise mit Zeichnungen zu bewerten.

Für jedes gelesene Buch gab es dann in der Stadtbücherei einen Stempel ins Journal. Einen solchen Stempel konnte man sich aber auch durch die Teilnahme an Aktionen, wie dem Sommer- oder Bilderbuchkino in der Bücherei, verdienen. Mit mindestens drei gelesenen Büchern bzw. Stempeln im Sommerjournal, konnte man schließlich an der Verlosung um die lukrativen Preise teilnehmen. 

Von den 57 Teilnehmenden gaben bis zum Ende der Sommerferien 44 Leser*innen ihr Sommerjournal zurück und sicherten sich so die Chance, einen der attraktiven Preise zu ergattern. Gesponsert wurden die Sachpreise und Gutscheine von vielen Gewerbetreibenden aus Teublitz. Als Hauptpreis winkten dieses Jahr zwei Eintrittskarten für den Bayern-Park, über den sich Moritz Simon, einer der zahlreichen Gewinner*innen, freuen durfte. 

Zur Preisverleihung hatte sich neben Bürgermeister Thomas Beer, Stadtkämmerer Georg Beer und Büchereileiterin Erika Reindl auch ein besonderer Gast in die Reihen gemischt. Mit einer bildhaften Lesung aus dem Buch „Der wilde Räuber Donnerpups – Die Räuberprüfung" von Walko, umrahmte der bekannte Kabarettist Stephan Karl vom Duo „Schmarrnkerl & Funkerl" die Veranstaltung. 

Bei der lebhaften Einlage des Kabarettisten kam es zu einigen Lachern unter den Preisträger*innen und den weiteren Gästen.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige