Anzeige
Gymnasium Neutraubling: Schüler gestalten Modelle

Gymnasium Neutraubling: Schüler gestalten Modelle

2 Minuten Lesezeit (435 Worte)

Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klassen des Gymnasiums Neutraubling gestalteten in Workshops Modelle, wie sie sich ihre neue Ganztagsschule vorstellen. Zum Abschluss des Projekts wurden nun die erarbeiteten Werke an Landrätin Tanja Schweiger übergeben.

Das Gymnasium Neutraubling bekommt ein neues Gesicht. Noch diesen Herbst startet die Baumaßnahme. Neben einer umfangreichen Generalsanierung ist auch ein Erweiterungsbau geplant. Dort werden unter anderem die neuen Räumlichkeiten für die Ganztagsschule untergebracht, die seit dem Schuljahr 2009/2010 für Schülerinnen und Schüler angeboten wird. Die Kinder werden während der Schulwoche jeweils von Montag bis Donnerstag von 8 bis 16.20 Uhr betreut. An das gemeinsame Mittagessen schließt Hausaufgaben- und Lernzeit an, zudem haben die Schülerinnen und Schüler noch die Möglichkeit, an wechselnden Freizeitangeboten teilzunehmen.

Bei den neu geplanten Ganztagsräumen stehen die Interessen und das Wohl der Schülerinnen und Schüler und die funktionelle Nutzung der Räumlichkeiten im Vordergrund. Deshalb war es für das Planungsteam des Landratsamtes wichtig, von vorneherein die Bedürfnisse der Schüler sowie der Lehrkräfte mit zu berücksichtigen. „Wir wollten die Schüler als die unmittelbar „Betroffenen“ fragen und einmal selber bauen lassen“, so Petra Grimm, stellvertretende Sachgebietsleiterin der Kreisfinanzverwaltung des Landkreises Regensburg und zuständig für die Planung der Baumaßnahme, und Regionalmanagerin Johanna Bräu.

Anfang Mai 2016 fanden in Zusammenarbeit mit Marion Baumgartner, zuständige Lehrkraft für die Ganztagesbetreuung am Gymnasium Neutraubling, zwei Workshops statt, in denen Ganztagsschüler/innen der fünften und sechsten Klassen ihre Wünsche und Ideen in Form von kleinen Modellen festhalten konnten. „Die Ganztagsschule soll hier nicht nur als ein rein schulischer Lernort verstanden werden, sondern auch als Ort wahrgenommen werden, an dem Freizeit erlebt und soziale Kontakte gepflegt werden können. Es gehört dazu, dass sich die Kinder hier ein Stück zu Hause fühlen können“, so Marion Baumgartner.

Vier kleine Projektgruppen, angeleitet durch Regionalmanagerin Johanna Bräu, setzten jeweils ein Raumkonzept um. Den Räumen wurden dabei unterschiedliche Funktionen von „Bewegung und Sport“ über „Soziales Miteinander“ hin zu „Arbeiten und Lernen“ zugewiesen. Auch ein Ruheraum ist Teil des Konzeptes. Die 18 teilnehmenden Schülerinnen und Schüler bauten eifrig an ihren Modellen; auch die Wünsche der weiteren Ganztagsschüler wurden dabei berücksichtigt. Die Ideen wurden vorab abgefragt und auf Plakaten festgehalten. Die Schüler wünschten sich zum Beispiel Sitzkissen, Wasserspender, Bücherregale, Spiegel, Kicker oder eine Tischtennisplatte.

Zum Abschluss des Projekts wurden nun die gestalteten Modelle an Landrätin Tanja Schweiger übergeben. „Die Schülerinnen und Schüler sollen aktiv ihre Ideen mit in den Entwicklungsprozess einfließen lassen können. Schließlich verbringen sie den Großteil ihres Tages in der Schule. Der Ideenreichtum und Gestaltungswille der Schüler hat mich sehr beeindruckt“, so die Landrätin, die noch darauf hinwies, dass bereits 2018 der neue Gebäudeteil mit Ganztagsschule in Betrieb genommen werden soll.

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

16. Oktober 2021
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...
15. Oktober 2021
Nittenau. „Gibt es von Ihrer Seite Einwendungen gegen die Tagesordnung?" Dies ist eine der Standard-Fragen zu Beginn einer jeden Stadtratssitzung. ...
15. Oktober 2021
Schwandorf. Im Landkreis Schwandorf wurden am Mittwoch, 13. Oktober, und Donnerstag, 14. Oktober insgesamt 56 neue COVID-19-Infektionen ausgemacht. Hieraus ergibt sich laut RKI für Freitag, 15. Oktober, eine Inzidenz von 69,4. Die Gesamtzahl der Coro...
15. Oktober 2021
Teublitz. Inzwischen blicken Annemarie und Walter Muck auf ein beständiges 50-jähriges Eheleben zurück. Zu ihrer Goldenen Hochzeit gratulierte Bürgermeister Thomas Beer. ...
15. Oktober 2021
Schwandorf. Fragen rund um Ausbildungsmöglichkeiten am Krankenhaus St. Barbara können Interessierte im Rahmen einer Whatsapp-Schnupperwoche vom 18. bis 22. Oktober 2021 ganz unkompliziert und spontan mit ihrem Smartphone stellen (Advertorial)....
14. Oktober 2021
Sonntag. Am Sonntag, 11. Juli, gegen 17.15 Uhr, war ein grüner Ford Kuga eines 72-jährigen Schwandorfers ordnungsgemäß auf dem Parkplatz des FC Ettmannsdorf, in Schwandorf, geparkt, als ein grauer VW-Passat Variant rückwärts ausparkte und hierbei mit...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind. ...
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Garte...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Ähnliche Artikel

12. Mai 2020
Region
Schwandorf
Steinberg am See
{loadmodule mod_banners, Eigenanzeige Bauen und Wohnen} Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Schwandorf konnte im Rahmen eines Einsatzes am Montag, um 11.05.2020, gegen 11:00 Uhr, bei einem 46...
02. Dezember 2018
Top-Thema
Der Tag der offenen Tür zum 30-jährigen Bestehen des Werkes war wie interaktives Fernsehen – bloß zum Mitmachen und selbst Erleben. „Sie sind der Prog...
02. Dezember 2018
Schwandorf
Und es gefiel ihm so gut, dass seine Eltern intervenieren mussten, um ihn wieder nach Hause zu holen. So fing alles an. Bereits 1964 begleitete Jean-L...
01. Dezember 2018
Schwarzenfeld
Verzicht auf Stromtrassen, dafür dezentrale Lösungen: Damit wollen die Freien Wähler die Energieversorgung sichern und gleichzeitig die Wertschöpfung ...
01. Dezember 2018
Regensburg
Für Kai Müller-Eberstein wird mit dem Start der neuen App eine deutlich verbesserte Kundeninformation erreicht: „Nun können auch unsere Kunden zu je...
01. Dezember 2018
Regensburg
Am 5. Oktober 2015 brachten Schulamtsdirektor Heribert Stautner und BMW Personalleiter Karl Hacker das Programm an den ersten teilnehmenden Grundschul...

Für Sie ausgewählt