Handwerk, Technik, Industrie

Handwerk, Technik, Industrie

1 Minuten Lesezeit (271 Worte)

„Handwerk, Technik, Industrie“ lautet das Thema der nächsten öffentlichen Abendführung am Dienstag, 1. September 2015, um 19 Uhr im Oberpfälzer Volkskundemuseum Burglengenfeld mit Museumsleiterin Dr. Margit Berwing-Wittl.

 

Handwerk, Technik, Industrie ziehen sich wie ein roter Faden durch die Abteilungen der Dauerausstellung des Museums mit ihrem Einblick in die historische Lebens- und Arbeitswelt des 19. und frühen 20. Jahrhunderts. „Handwerk, Technik, Industrie“ hat die Deutsche Stiftung Denkmalschutz zugleich als Motto für den diesjährigen Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 13. September 2015, gewählt.

Im Eigentum des Volkskundemuseums befinden sich zahlreiche Relikte aus der großen industriellen Vergangenheit der Region – Gießkessel und gusseiserne Grabkreuze aus dem Kgl. Hüttenwerk Bodenwöhr, Fotos und Dachtaschen aus dem Zweigwerk der Tonwarenfabrik Schwandorf in Pirkensee, Steingut aus Amberg, Hirschau und Schwandorf und vor allem Arbeitsgeräte, Dokumente und Bilder, die an die vielen Werkstätten und Fabriken erinnern. Die Fotos zeigen, wie schwer, anstrengend und gefährlich die Arbeit früher war, aber sie dokumentieren auch den Stolz der Arbeiter, die am Fortschritt mitwirkten und ein ganz eigenes Selbstbewusstsein aufbauten, etwa auch indem sie eigene Sport-, Gesang- und Kulturvereine gründeten und sich politisch engagierten.

Nicht anders ist es mit den handwerklichen Traditionen und den technischen Innovationen, die typisch sind für den Erfindungsreichtum und die Fertigkeiten in der Oberpfalz, etwa in Hafnerbetrieben, Schreinereien, Schmieden, Wagnereien und Schneidereien.

Im Volkskundemuseum kann man in mehreren Ausstellungsräumen anhand von aussagekräftigen Gegenständen und den dazu gehörigen Erläuterungen einen intensiven Eindruck von der Arbeitswelt in den Werkstätten und Fabriken und von der Kultur der Arbeiter in den vergangenen Jahrhunderten gewinnen. Die Führung dauert eine Stunde und kostet pro Person 50 Cent, alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

 


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige