// */
Anzeige
Anzeige
DSC07501bearb Hinten von links: Christoph Hauner (Ausbildungsbetreuer), Stefan Neumeier, Aron Berhane, Martin Balogh, Mehdi Isufi Vorne von links: Kathrin Karg, Jennifer Ritter, Iris Bauer, Christa Heigl (Ausbildungsbetreuerin).

Mit Vollgas ins Berufsleben bei der Kiessling-Spedition

2 Minuten Lesezeit (493 Worte)
Empfohlen 

Regenstauf. Mit dem Start in ihre Berufsausbildung begann für viele junge Menschen vor wenigen Tagen ein neuer, aufregender Lebensabschnitt. Zur Verstärkung des eigenen Teams bildet die Kiessling-Spedition im neuen Ausbildungsjahr wieder Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung sowie Fachkräfte für Lagerlogistik aus.

Barbara Brunnenmeier, Leiterin der Personalabteilung begrüßte am 2. September zusammen mit den Ausbildungsverantwortlichen Christa Heigl und Christoph Hauner die sieben neuen Azubis bei der Kiessling-Spedition und wünschte ihnen einen guten Start, viel Erfolg und Freude für die bevorstehende Ausbildungszeit.

Eine fachlich fundierte Ausbildung, die Spaß macht

Die Ausbildung des eigenen Nachwuchses ist für den künftigen Erfolg eines Unternehmens von immenser Bedeutung. Die Kiessling-Spedition setzt daher schon seit Jahren erfolgreich auf die eigene Berufsausbildung. Als Familienbetrieb legt das Speditions- und Logistikunternehmen großen Wert darauf, dass sich die Azubis von Anfang an wohl fühlen und bereits während ihrer Ausbildung als fester Teil des Teams in die täglichen Arbeitsabläufe einbezogen werden.

Um die berufliche Zukunft entsprechend der jeweiligen Interessen und Stärken optimal zu planen, durchlaufen die Azubis die verschiedenen Abteilungen und lernen dabei die unterschiedlichen Tätigkeitsbereiche und Teams von Grund auf kennen. Während der dreijährigen Ausbildung werden sie zu Multitalenten im Logistikbereich ausgebildet und können herausfinden, welche Position im Unternehmen am besten zur eigenen Karriereplanung passt.

Im Rahmen besonderer Zusatzangebote ermöglicht die Kiessling-Spedition seinen aktuell 24 Azubis zudem regelmäßige Azubi-Events sowie einmalige Erfahrungen im Rahmen eines Auslandspraktikums oder einer Sprachreise.
In jedem Jahr erhalten die Auszubildenden die Möglichkeit, an einer dreiwöchigen Sprachreise nach London teilzunehmen. Diese wird jährlich vom Beruflichen Schulzentrum Matthäus Runtinger in Kooperation mit dem College of Central London organisiert und gefördert. Im Rahmen einer feierlichen Übergabe erhielt Melanie Senf im Anschluss den „Europass-Mobilität“ überreicht.
Zudem wurde für die Azubis ein zweiwöchiges betriebliches Praktikum nach Pilsen in Tschechien angeboten. Für Kerstin Haußner war dies ein tolles Erlebnis, das neben der sprachlichen sowie der praktischen Berufserfahrung im Ausland auch viele spannende Einblicke in die tschechische Kultur (wie abgebildet vor dem Theater Divadlo Josefa Kajetána Tyla) bot. Herzlichen Dank für diese Möglichkeit an das Berufliche Schulzentrum Matthäus Runtinger.

Hervorragende Perspektiven

Neben einem familiären Betriebsklima mit netten Kollegen und einer umfassenden Betreuung der Auszubildenden während der kompletten Ausbildung sind der Kiessling-Spedition langfristig gute Entwicklungsmöglichkeiten des Nachwuchses, auch nach der Berufsausbildung, besonders wichtig. Die konstant hohe Übernahmequote von 99% zeigt, dass der überwiegende Teil der Azubis dem Unternehmen auch nach der Ausbildung treu bleibt. Viele ehemalige Auszubildende sind bereits zu langjährigen Mitarbeitern geworden und haben mittlerweile Führungsaufgaben im Betrieb übernommen. Beste Perspektiven also für eine erfolgreiche Karriere in einer wachsenden Branche.

Michael Seebauer wurde für seine herausragende Leistung bei der Abschlussprüfung als bester Speditionskaufmann des Prüfbezirks Regensburg ausgezeichnet. Die Regierung der Oberpfalz ehrte Herrn Seebauer hierzu mit einer Anerkennungsurkunde. Ein besonderer Dank geht auch an seinen Klassenlehrer, Andreas Vogl sowie die Abteilungsleiterin Logistik, Ida Loschert vom Beruflichen Schulzentrum Matthäus Runtinger, die laut Kiessling-Spedition stets eine große Unterstützung bei der fachlichen Ausbildung der angehenden Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung sind.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

01. Dezember 2021
Schwandorf. Mit der Aktion „verschenkt Sicherheit – Rauchmelder retten leben!" starten die Feuerwehren im Landkreis Schwandorf eine eigenständige Aktion pünktlich zum Niklaus. Denn der kleine Lebensretter passt in jeden „Stiefel" und ist ein Geschenk...
01. Dezember 2021
Schwarzenfeld. Ab der kommenden Woche, ab dem 7. Dezember, können sich Bürgerinnen und Bürger an insgesamt sechs Tagen in der Woche direkt in Schwarzenfeld einem Corona-Schnelltest unterziehen....
01. Dezember 2021
Schwandorf. Wie schon im vergangenen Jahr gibt es auch 2021 wieder den MINT-Adventskalender der MINT-Region Schwandorf. Hinter jedem Türchen wartet auf die Kinder und Jugendlichen ein anderes Thema aus der Welt rund um Naturwissenschaft und Technik....
01. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf berichtet: Mit 126 Fällen am Dienstag stieg die Gesamtzahl auf 13.511. Heute, am 1. Dezember, sind bislang 80 neue Infektionen mit dem Corona-Virus bekanntgeworden. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank von gestern 583,...
01. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet Folgendes: In den vergangenen sieben Tagen sind im Landkreis Schwandorf 956 neue Corona-Infektionen festgestellt worden....
30. November 2021
Maxhütte-Haidhof. Auch wenn der Weihnachtsmarkt heuer bereits zum zweiten Mal coronabedingt ausfallen muss und das Christkind die Christkindlpost nicht persönlich entgegennehmen kann, so möchte die Stadt Maxhütte-Haidhof es nicht versäumen, für die K...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

29. November 2021
Amberg-Sulzbach. In diesen Tagen erhalten alle Landkreisbewohner über 60 Jahre Post von Landrat Richard Reisinger. Die Corona-Lage im Landkreis Amberg-Sulzbach ist dramatisch und die Infektionszahlen alarmierend. Deshalb wirbt der Landkreischef in de...
26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...