Trickdiebinnen nehmen Seniorinnen in Altenheimen aus

Trickdiebinnen nehmen Seniorinnen in Altenheimen aus

1 Minuten Lesezeit (280 Worte)

Bild: (c) tommyS, pixelio.de

Offensichtlich mit einer neuen Masche haben es nun Täter und Täterinnen auf Senioren und Seniorinnen in Altenheimen abgesehen. Wie am Dienstag bei der PI Amberg bekannt wurde, haben sich am vergangenen Samstag zwei Frauen mit osteuropäischen Aussehen gegen 13 Uhr Zutritt zu einem Altenheim in der Hellstraße verschafft. Sie betraten ein unversperrtes Zimmer einer 85-jährigen Bewohnerin, die sich gerade zu einem Mittagsschläfchen hingelegt hatte. Als die Seniorin aufwachte, standen die beiden Frauen vor ihr, hielten ihr einen Zettel entgegen und gaben in gebrochenen Deutsch vor, für behinderte Kinder zu sammeln.

Dies sollte aber offensichtlich nur ein Ablenkungsmanöver sein, denn später am Nachmittag, musste die Dame feststellen, dass ihr schwarzer Kosmetikkoffer verschwunden war.

Nur zwei Tage später wurden offensichtlich die beiden gleichen Frauen in einem Seniorenwohnheim im mittelfränkischen Heilsbronn aktiv. Am Ostermontag gegen 11 Uhr betraten sie ein Zimmer einer Rentnerin, zeigten dort ebenfalls einen Zettel vor, auf dem ein Piktogramm eines Rollstuhls aufgedruckt war. Die Bewohnerin verwies die Unbekannten des Zimmers, musste aber kurz darauf feststellen, dass ihre Schmuckschatulle samt Ringen, Halsketten und Ohrringen gestohlen worden war.

Auf Grund der Parallelen geht die Polizei davon aus, dass es sich um ein und dieselben Täterinnen gehandelt haben dürfte, die das Überraschungsmoment ausgenutzt und es auf Schmuckkästen, oder ähnliches abgesehen hatten. In beiden Fällen war auffällig, dass die Täterinnen, von denen nur eine vage Beschreibung vorliegt, etwa 160 Zentimeter klein und schlank waren.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei vor einem weiteren Auftreten, da in vielen Fällen die Seniorenheime leicht betreten und verlassen werden können. Außerdem wird offensichtlich die Mittagspause für die Tatbegehung ausgenutzt.

Sachdienliche Hinweise zu den Täterinnen nimmt die PI Amberg unter der Telefonnummer 09621/890-0 entgegen.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige