Wadlbeißer feiern und spenden

Wadlbeißer feiern und spenden

2 Minuten Lesezeit (332 Worte)

Groß war die Freude bei Nadine Guggenberger, der 1. Vorsitzenden des Vereins Traumzeit e. V., der derzeit rund 50 krebskranke Kinder und deren Angehörige aus ganz Ostbayern betreut. D’Wadlbeißer, die freche bayerische Wirtshaus- und Tanzbod‘nkapelle aus Regensburg, feierten mit ihren Freunden und Fans den 2. Teil ihres 20-jährigen Jubiläums und konnten aus diesem Anlass im Kneitinger am Arnulfsplatz ingesamt 1.200 Euro an den Verein übergeben.

Man konnte richtig das Leuchten der Kinderaugen in Nadine Guggenbergers Augen sehen - denn die Spende ermöglicht es dem Verein, wieder viele Herzenswünsche zu erfüllen und schöne Stunden für die von ihm betreuten Kinder zu ermöglichen.

Bereits im Oktober haben d’Wadlbeißer gemeinsam mit den Oberndorfer Sängern in der Brauereigaststätte Röhrl in Eilsbrunn den 1. Teil ihres Jubiläums gefeiert. Bei lebendiger, oberpfälzisch-bayerischer, „strom- und stadlfreier“, echter und unverfälschter Wirtshaus- und Tanzbod‘nmusik nutzten die rund 120 Volkstanzfans die Gelegenheit sehr intensiv, zu tanzen, mitzusingen und vor allem mitzujubeln. Bereits hier konnten d‘Wadlbeißer über 700 Euro  an Spenden für Traumzeit e. V. sammeln.

Jetzt beim 2. Teil im Kneitinger war nunmehr bayerische Wirtshausmusik vom Feinsten für die Wirtshausfans der Wadlbeißer gefragt. Vor allem das Mitsingen ihrer Wirtshauslieder liegt den Wadlbeißern am Herzen - und so haben sie bereits 2011 ihr Liederheft „Sauguad“ herausgebracht, dass schnell vergriffen war, jetzt schon in der 2. Auflage vorliegt und bei jeder Veranstaltung ausgeteilt wird. Damit haben die Wadlbeißer das Mitsingen leicht gemacht - und so haben rund 120 Freunde und Fans im Kneitinger lauthals mitgesungen und auch fleißig gespendet. Die Stimmung war jedenfalls hervorragend.

Karl Baumann von den Oberpfälzer Volksmusikfreunden e. V. dankte den Musikanten für ihr vielfältiges Engagement im Verein und auch Erich Tahedl stimmte aufgrund der hervorragenden Zusammenarbeit zwischen den Trachtenvereinen, den Oberpfälzer Volksmusikfreunden und den Musikanten in den Dank ein. Manfred Brinsteiner, musikalischer Leiter der Wadlbeißer, derbleckte die Musikantenschar und ihre Gäste mit von ihm verfassten Vierzeilern nach dem Motto: „20 Jahre tritt die Kapelle mit ihrer Entwicklung auf der Stelle. Niveau ist keins hinzugekommen – nur die Männer haben zugenommen!“


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige