Autofahrerin übersieht Sattelanhänger

1 Minuten Lesezeit (134 Worte)
Eine 54-jährige Pkw-Fahrerin war am Mittwoch gegen 18.30 Uhr von Amberg kommend auf dem Nachhauseweg. In der Amberger Straße in Ursensollen bog zu diesem Zeitpunkt ein Sattelzug von der Kreisstraße in die Bundesstraße 299 ein. Die 54-Jährige erkannte zwar noch die Zugmaschine und dachte, dass sie danach unbehindert weiterfahren kann. Den Auflieger, also den Sattelanhänger erkannte die Fahrerin eines Renault in der Dunkelheit nicht und prallte ungebremst in die Seite des Aufliegers.Durch den Aufprall wurden die Airbacks ausgelöst. Diese verhinderten offensichtlich Schlimmeres, dennoch musste die Pkw-Fahrerin mit leichten Verletzungen ins Amberger Klinikum gebracht werden. Der 60-jährige Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt. Der Renault der 54-Jährigen wurde total beschädigt und musste abgeschleppt werden. Die Schadenhöhe wird auf 5.000 Euro geschätzt. Die Feuerwehr aus Ursensollen sicherte die Unfallstelle ab und band auslaufende Betriebsstoffe aus dem Pkw.

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige