Anzeige
8EC41DF4-34E9-4717-87F8-E5416CDA393C Beate Fenz (3.v.re.) bei der Verabschiedung mit (v.li.) Petra Hausler, Cordula Gottschalk, Bürgermeister Thomas Gesche, Geschäftsleiter Thomas Wittmann, Monika Muggenthaler und der neuen Bibliotheksleiterin Kerstin Schwelle. Foto: Michael Hitzek

Bibliotheks-Urgestein Beate Fenz offiziell in den Ruhestand verabschiedet

1 Minuten Lesezeit (244 Worte)
Empfohlen 

​Burglengenfeld. Die Stadtbibliothek ist zweifellos ihr Kind; ein Kind, das jetzt erwachsen ist. Beate Fenz konnte daher zum Jahreswechsel beruhigt in den Ruhestand gehen. Jetzt wurde sie von Bürgermeister Thomas Gesche und vielen Kolleginnen und Kollegen auch offiziell verabschiedet.

Seit 30 Jahren gibt es die Stadtbibliothek Burglengenfeld. Seit ihrer Eröffnung leitete Beate Fenz ununterbrochen diese wichtige kulturelle Einrichtung. Bürgermeister Gesche sprach von einem absoluten Aushängeschild: „Das ist dein Verdienst, darauf darfst du mit deinem Team stolz sein." Gesche würdige auch das langjährige Engagement von Beate Fenz im Personalrat der Stadtverwaltung, an dessen Spitze sie 16 Jahre lange stand.

Von ihrer Nachfolgerin Kerstin Schwelle bekam Fenz einen Gutschein für lebenslängliches Besuchs- und Ausleihrecht in der Stadtbibliothek. Schwelle zitierte Cicero („Wenn du einen Garten und dazu noch eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen.") und überreichte namens der Kolleginnen und Kollegen eine Finanzspritze zur Gestaltung eines „besonderen Leseplatzes" im heimischen Garten.



Anzeige

Für den Personalrat bedankte sich die neue Vorsitzende Petra Hausler bei Beate Fenz für die gute Zusammenarbeit: „Du hast immer den Überblick bewahrt." Auch Hausler überreichte der Ruheständlerin ein Präsent.

„Ihr wart immer tolle Kolleginnen und Kollegen", wandte sich Beate Fenz zum Abschied an die versammelten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung. Die Bibliothek wisse sie bei Kerstin Schwelle in guten Händen. Vom lebenslangen Besuchsrecht werde sie gerne Gebrauch machen. Derzeit liest Beate Fenz ein bis zwei Bücher pro Woche – schaut so aus, als würde der Gutschein häufig zum Einsatz kommen.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

23. Juni 2021
Nittenau. Am 13. Juni wurde die neue Sonderausstellung „Gekauft, Geschenkt, Geliehen" im Stadtmuseum eröffnet. Die BesucherInnen können sich auf bisher nie gezeigte Objekte freuen. ...
23. Juni 2021
Schwandorf. Am Montag gab es keinen Fall, am Dienstag zwei. Die Gesamtzahl der Corona-Infektionen ist damit auf 8.374 angestiegen. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank am Dienstag von 4,7 auf 4,1 und blieb auch heute bei diesem Wert, nachdem den beiden neue...
23. Juni 2021

Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet Folgendes: Sieben Infektionen vom 16. bis 22. Juni und 10.373 Impfungen in einer Woche.

23. Juni 2021
Schwandorf. Seit Juni steht Silke Grimm an der Spitze der Agentur für Arbeit in Schwandorf. Sie ist Vorsitzende der Geschäftsführung und trat damit die Nachfolge von Markus Nitsch an, der aus familiären Gründen als Chef an die Agentur für Arbeit in W...
22. Juni 2021
Maxhütte-Haidhof. Einen zwei Meter hohen Apfelbaum „Alkmene – Herbstapfel Malus" spendete die Firma Hochmuth, Garten- und Landschaftsbau aus Meßnerskreith für das Montessori Sonnenhaus in Rappenbügl. ...
22. Juni 2021
München/Wernberg-Köblitz. In der folgenden Laudation des Bayerischen Staatssekretärs für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, namentlich Roland Weigert, erhielt Franziskus Neblich am 21. Juni in München das Bundesverdienstkreuz am Bande. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

15. Juni 2021
Nabburg/Amberg-Weiden. Das machbar-Innovationslabor an der OTH Amberg-Weiden und das BayernLab Nabburg laden am 24. Juni 2021 UND am 15. Juli 2021 jeweils um 13 Uhr zu kostenlosen Online-Veranstaltungen ein. "Gleich zwei Termine am Mittag widmen wir ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...

Für Sie ausgewählt