Anzeige
Frderpreis-Innovation-und-Qualitt-in-der-Lehre_OTH-Regensburg Prof. Dr. Ralph Schneider (Mitte), Vizepräsident für Studium und Lehre an der OTH Regensburg, überreichte die Urkunden für die Förderpreise an Prof. Dr. Thomas Kriza (links) und Prof. Dr. Markus Bresinsky (rechts). Bild: © OTH Regensburg/Michael Hitzek

Förderpreise für Innovation und Qualität in der Lehre verliehen

2 Minuten Lesezeit (392 Worte)

Wie kann die Ausbildung der Studierenden weiterentwickelt werden? Fortlaufend stellt sich die Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) dieser Frage. Mit dem Förderpreis für Innovation und Qualität in der Lehre unterstützt die Hochschulleitung Projekte, die eine Verbesserung von Lehre und Prüfungsmethoden zum Ziel haben. Preisträger sind in diesem Jahr Prof. Dr. Markus Bresinsky und Prof. Dr. Thomas Kriza, beide von der Fakultät Angewandte Natur- und Kulturwissenschaften.

Philosophisches Café und Software-Optimierung: Die Professoren haben Konzepte vorgelegt, die unterschiedlicher nicht sein könnten. „Sie eint jedoch das Bestreben, Studierenden und Lehrenden langfristig einen echten Mehrwert zu bieten und zeigen zugleich die große Vielfalt von Lehre und Forschung an unserer Hochschule", sagt Prof. Dr. Ralph Schneider, Vizepräsident für Studium und Lehre an der OTH Regensburg.

Das philosophische Café von Prof. Dr. Thomas Kriza ist angelegt als offene interdisziplinäre philosophische Diskussionsreihe. Es soll einen möglichst breitgefächerten Dialog zu gesellschaftlich relevanten Themen ermöglichen, an dem sich Interessierte auch ohne Vorkenntnisse beteiligen können. Das Angebot richtet sich an Studierende, Lehrende und die Bevölkerung gleichermaßen. Prof. Kriza will mit dem philosophischen Café studentische Eigeninitiative fördern, den interdisziplinären Dialog zwischen den Fakultäten weiter ausbauen und in die Gesellschaft hineinwirken. Das Konzept steht damit im Einklang mit dem Selbstverständnis der OTH Regensburg als aktive und kompetente Bildungspartnerin der Region. In die Hochschullehre wird das philosophische Café über das Programm der Allgemeinwissenschaftlichen Wahlpflichtmodule eingebunden.

Das Konzept von Dr. Markus Bresinsky, Professor für Internationale Politik und Sozialwissenschaften, strebt die Verbesserung eines Softwareprogrammpakets an. Dieses dient dazu, komplexe systemische Zusammenhänge von sozialen, politischen und wirtschaftlichen Zusammenhängen in einem Modell abzubilden, Wechselwirkungen zu beschreiben und Auswirkungen in Simulationen zu untersuchen. Die Software unterstützt den Ansatz des forschenden Lernens und bereitet die Studierenden auch auf berufliche Anwendungen im Bereich der strategischen Analyse, des strategischen Managements und der szenariobasierten Beratung von Organisationen und Unternehmen vor. Ziel von Prof. Bresinsky: Eine Anpassung der Software, um den optimalen didaktischen Einsatz voranzutreiben und damit für neue Herausforderungen einer aktivierenden, virtuellen und internationalen Lehre fit zu machen.

In den kommenden beiden Semestern haben Prof. Dr. Thomas Kriza und Prof. Dr. Markus Bresinsky nun zusammen mit Studierenden die Möglichkeit, aus Konzepten Realität werden zu lassen. Der Förderpreis ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert. „Wir freuen uns auf die Ergebnisse und darauf, neue Erkenntnisse fakultätsübergreifend in die Lehre einfließen zu lassen. Davon profitieren letztlich vor allem unsere Studierenden", sagt Vizepräsident Prof. Dr. Ralph Schneider.

Tipps und Trends für Sie

Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

22. Juni 2021
Maxhütte-Haidhof. Einen zwei Meter hohen Apfelbaum „Alkmene – Herbstapfel Malus" spendete die Firma Hochmuth, Garten- und Landschaftsbau aus Meßnerskreith für das Montessori Sonnenhaus in Rappenbügl. ...
22. Juni 2021
München/Wernberg-Köblitz. In der folgenden Laudation des Bayerischen Staatssekretärs für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, namentlich Roland Weigert, erhielt Franziskus Neblich am 21. Juni in München das Bundesverdienstkreuz am Bande. ...
21. Juni 2021
Bodenwöhr. Nicht alles, was man in der Schule lernt, hält ein Leben lang vor. Allerdings wird auch nicht alles vergessen, betont Carolin Schmuck, Koordinatorin an der Volkshochschule (vhs) im Städtedreieck....
21. Juni 2021
Burglengenfeld. Lesegutschein mit kleiner Verspätung: 22 Schülerinnen und Schüler der Klasse 1c der Hans-Scholl-Grundschule nahmen am Montag ihre Gutscheine für ein Jahr kostenloses Lesen in der Stadtbibliothek entgegen. ...
21. Juni 2021
Schwandorf. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank von Freitag auf Samstag von 6,8 auf 4,7 und blieb auch gestern und heute bei diesem Wert. In den drei Tagen von Freitag bis Sonntag gab es drei neue Infektionen, was zu einer Erhöhung der Gesamtzahl auf 8.372...
21. Juni 2021
Schwandorf. Am Donnerstag, 22. Juli, bietet das Gesundheitsamt Eltern von Kindern ab drei Jahren einen Beratungstag an. Die Fähigkeit des Menschen, Schallsignale wahrzunehmen und zu verarbeiten, ist abhängig von einem intakten Hörorgan, welches sich ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

15. Juni 2021
Amberg. „Natürlich verstehen wir, dass es den Mountainbikern Spaß macht, ihren Sport auf unserem schönen Mariahilfberg auszuüben. Man darf aber nicht vergessen, dass es sich bei unserem Berg um ein wertvolles Landschaftsschutzgebiet und ein beliebtes...
15. Juni 2021
Nabburg/Amberg-Weiden. Das machbar-Innovationslabor an der OTH Amberg-Weiden und das BayernLab Nabburg laden am 24. Juni 2021 UND am 15. Juli 2021 jeweils um 13 Uhr zu kostenlosen Online-Veranstaltungen ein. "Gleich zwei Termine am Mittag widmen wir ...
08. Juni 2021
Kastl. Da rief der betrügerische Mitarbeiter von Microsoft an und versuchte auf die übliche Masche Zugang zum PC eines 48-Jährigen zu bekommen. ...
08. Juni 2021
Amberg. Der Zenit ist überschritten, mehr als 50 Prozent der Bevölkerung sind in der Stadt Amberg und im Landkreis Amberg-Sulzbach inzwischen mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft. ...
25. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. And the winner is….. das Ehepaar Sander! Heidemarie und Wolfgang Sander gewannen mit ihrem Film „Wer fährt schon in die Oberpfalz" beim renommierten internationalen Film-Print-Multimedia-Wettbewerb „Das Goldene Stadttor 2021" den 1. ...
21. Mai 2021
Amberg. Wer sich tagsüber im Inneren der Basilika St. Martin in Amberg aufhält, staunt über die prächtigen Buntglasfenster, die durch den Blick nach draußen ihre volle Schönheit offenbaren. ...

Für Sie ausgewählt