Anzeige
Ausbau_Glasfaser_Landratsamt_SAD Durch diese im Naabtalpark in Burglengenfeld verlegten Leerrohre wird in absehbarer Zeit das schnelle Internet laufen. Bild: © fibreNET Telecommunication Service UG

Internet wird schneller – Ausbau startet

2 Minuten Lesezeit (312 Worte)

Das Breitband-Bundesprogramm, zu dem die Verträge im Landkreis Schwandorf im Juni 2019 von Landrat Thomas Ebeling im Beisein der Bürgermeister der 18 teilnehmenden Gemeinden unterzeichnet wurden, geht nun in die Ausbauphase über. Gestartet wurde Ende März in Burglengenfeld. In den nächsten Wochen und Monaten werden auch die weiteren Bauabschnitte in Angriff genommen. Mit einem Investitionsvolumen von rund 54 Millionen Euro stellt dieses Projekt eines der größten Breitband-Ausbauprojekte in Bayern dar.


Landrat Thomas Ebeling stellte mit einem Dank an alle Beteiligten fest, „dass die bisherige harte Arbeit nun mit dem Baubeginn erste Früchte trägt. Jetzt gilt es, weiter an den Voraussetzungen für einen möglichst reibungslosen Ausbau zu arbeiten." Nachdem die Planung der ersten Bauabschnitte fertiggestellt wurde, konnte auch der Ausbau starten. Mit der Firma Ruhland, König & Co. Elektro GmbH konnte die Deutsche Telekom Technik GmbH einen erfahrenen Partner für diese Mammut-Aufgabe gewinnen. Kerstin Glanert, Leiterin der PTI Regensburg Deutsche Telekom Technik GmbH, freut sich auf die Zusammenarbeit: „Wir freuen uns sehr, dass sich der Landkreis Schwandorf für die Deutsche Telekom als Partner im gefördertem Breitbandausbau entschieden hat. Getreu nach unserem Motto ‚Wir verbinden Deutschland' bauen wir im Landkreis Schwandorf Ihren Anschluss der Zukunft."

In den nächsten rund zwei Jahren sollen alle rund 3.000 Haushalte in den teilnehmenden Landkreis-Kommunen erschlossen werden und die Vorteile des schnellen Internets nutzen können. Hierzu ist ein möglichst reibungsloses Zusammenwirken aller Beteiligten erforderlich. Als einer der wenigen Landkreise in Deutschland wickelt der Landkreis Schwandorf das Breitband-Bundesprogramm federführend für die teilnehmenden 18 Gemeinden ab. Diese sind: Bruck in der OPf., Burglengenfeld, Nabburg, Neunburg vorm Wald, Neukirchen-Balbini, Nittenau, Oberviechtach, Pfreimd, Schmidgaden, Schönsee, Schwandorf, Schwarzach b. Nabburg, Schwarzenfeld, Stulln, Teunz, Trausnitz, Wernberg-Köblitz und Winklarn. Mit dem Bundesprogramm sollen die weißen Flecken geschlossen werden, die nach der Umsetzung des Förderprogramms des Freistaats Bayern vereinzelt in den Gemeinden noch verblieben waren. Gefördert wird das Bundesprogramm mit Mitteln des Bundes und des Freistaats Bayern.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

15. April 2021
Mit 55 Fällen am Mittwoch steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.380. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die gestern bei 197,5 lag, sank auf 167,7. Diesen Wert geben heute sowohl das LGL als auch das RKI an. ...
15. April 2021
Burglengenfeld. Gute Nachrichten aus den Winterquartieren nachtaktiver Räuber: Bei einer Überprüfung durch den Experten Rolf Dorn (Schwandorf) wurden mehr Fledermäuse als in den Jahren zuvor entdeckt. Gemeinsam mit Museumsleiterin Christina Scharinge...
15. April 2021
Die elfte Online-Sprechstunde von Landrat Thomas Ebeling findet am Mittwoch, 21. April von 19 bis 20 Uhr statt. Gegenüber dem Regeltermin, dem dritten Dienstag im Monat, findet sie einen Tag später statt. Unter der bewährten Moderation von Fabian Bor...
15. April 2021

STÄDTEDREIECK. Bei der Kleiderkammer im Städtedreieck (Berggasse 3, Burglengenfeld) ist Ende April keine Anlieferung möglich.

14. April 2021
Die KLJB Nittenau durfte sich vom 05. bis 10.04. als Gastgeber beweisen. Der KLJB-Diözesanverband Regensburg übertrug aus dem Pfarrheim Nittenau die Abendandachten für seine Exerzitien. ...
14. April 2021
Maxhütte-Haidhof. Um seine älteren Mitbürgern ein klein wenig für coronabedingt ausgefallene Veranstaltungen zu entschädigen, hatte sich die Stadtverwaltung etwas Besonderes überlegt. In der Woche vor Ostern wurde für alle ortsansässigen Seniorinnen ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

09. April 2021
Amberg. In der Stadt Amberg lag der 7-Tage-Inzidenzwert laut Robert Koch-Institut am heutigen Freitag, 9. April 2021, bei 144,5 und damit über der entscheidenden Marke von 100 Coronavirus-Infizierten pro 100.000 Einwohner. ...
08. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Am Dienstagmittag wurde es offiziell. Per Pressemitteilung verkündeten Finanz- und Heimatminister Albert Füracker und sein Kabinettskollege, Kultusminister Michael Piazolo, die Entscheidung, dass am Standort Sulzbach-Rosenberg ein...
25. März 2021
Hirschau. Am Donnerstag Mittag (25.03.2021, 12:50 Uhr) ereignete sich folgenschwerer Unfall, der bei Beachtung der vorfahrtsregelnden Verkehrszeichen nicht passieren hätte dürfen. Auf der B14 aus Richtung Gebenbach und weiter ostwärts unterwegs war e...
23. März 2021
Sulzbach-Rosenberg. Eine der aktuell größten Investitionen des Landkreises geht auf die Zielgerade: An der Walter-Höllerer-Realschule in Sulzbach-Rosenberg begannen im Februar 2019 umfassende Arbeiten zu einer kompletten Generalsanierung des Hauptgeb...
19. März 2021
Amberg-Sulzbach. Nach dem Totalausfall im vergangenen Jahr für die Strecke Ehenfeld-Neukirchen sieht es momentan auch schlecht aus für 2021: Der 36. Landkreislauf in Ambrg-Sulzbach am 8. Mai mit Startort Ehenfeld und Ziel in Traßlberg finde...
19. März 2021
Amberg-Sulzbach. Der 7-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Amberg-Sulzbach lag laut Robert Koch-Institut am Freitag (19.3.) bei 214,5 und damit weit über der entscheidenden Marke von 100, wie das Landratsamt am Vormittag mitteilt. Dies wirkt sic...

Für Sie ausgewählt