Anzeige
Kreis Amberg-Sulzbach: Neue Wege zur Nachhaltigkeit

Kreis Amberg-Sulzbach: Neue Wege zur Nachhaltigkeit

2 Minuten Lesezeit (380 Worte)

Die Ziele der Nachhaltigkeitsentwicklung im Landkreis Amberg-Sulzbach müssen neu ausgerichtet, die verschiedenen neuen strategischen Konzepte in den Entwicklungsprozess eingebunden werden. Zudem bedarf das Landkreis-Leitbild einer dringenden Fortschreibung. Landrat Richard Reisinger hatte zu einer Nachhaltigkeitskonferenz eingeladen, auch deren Aufgaben klar definiert: Zum ersten eine Bestandsaufnahme der nachhaltigen Entwicklung im Landkreis sowie eine zusätzliche Arbeits- und Diskussionsebene zwischen Nachhaltigkeitsakteuren und der politischen Entscheidungsebene zu schaffen.

Weiter die Übernahme einer strategischen und konzeptionelle Steuerungsfunktion sowie die Entlastung der Institutionen, welche sich bereits um die operative Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele kümmern. Mehr als 80 „aller Verdächtigen, die sich für erneuerbare Energien interessieren,“ konnte Landrat Richard Reisinger im Wittelsbachersaal begrüßen und auch beruhigen, „denn es droht ihnen kein Festakt, keine Jubiläumsveranstaltung, sondern vielmehr die aktive Mitwirkung an einer spannenden und kreativen Neuordnung der Nachhaltigkeit“. Die Konferenz sei das Ergebnis eines fast zwanzigjährigen Prozesses, blickte er zurück, „für den es keinen geeigneteren Ort als unser Zentrum für erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit in Ensdorf gibt“. Zudem sei es auch  im Hinblick auf die parallel stattfindende Europäische Nachhaltigkeitswoche der geeignete Zeitpunkt. Strukturen, Netzwerke, Konzepte, Projekte und Zuständigkeiten neu zu ordnen, sie auf den Weg zu bringen, sei Aufgabe der Konferenz.

Breit war das Spektrum, welches Manfred Lehner mit seinem einführenden Vortrag abdeckte. Die Zielen der Konferenz aus seiner Sicht seien neben  der Einbindung neuer Projekte, Akteure, Verbünde und Entwicklungsstrategien die Optimierung der Vernetzung, Synchronisierung der Konzepte, Projekte und Regelung von Zuständigkeiten. Weiter der Aufbau eines Monitoringsystems sowie die Umsetzung des UNESCO-Welterbeprogramms 2015 – 2019 auf lokaler Ebene. „Der Heimat eine Zukunft zu geben ist nur mit einer breiten Bürgerbeteiligung möglich,“ ist Lehner überzeugt, betont „vom lokalen Aktionsmosaik müssen wir zu einer nachhaltigen Netzwerklandschaft, vom Agenda-21-Beirat – der eine Riesenarbeit geleistet hat – zum Rat für Nachhaltige Entwicklung kommen“. Bei neuen Handlungsfeldern wie etwa Demografie, Inklusion und Integration sei von der Zukunft her zu denken.

Aus den Zuhörern wurden Akteure, als sie in fünf Arbeitsgruppen die Themenfelder „Klimawandel und zukunftsfähige Energien“ (Moderation Katharina List und Markus Schwaiger), „Bildung, Forschung und Kultur“ (Prof, Dr, Bernhard Bleyer und Julia Wolfsteiner), „Sozialer Zusammenhalt: Demografie, Inklusion, Integration, Bürgerbeteiligung“ (Manfred Lehner), Sozialer Zusammenhalt“ (Isabel Lautenschlager und Richard Lehmeier) sowie „Wirtschaft und Finanzen (Harald Herrle) anpackten. Die erarbeiteten Gedanken, Vorschläge und Themen wurden dem Plenum vorgestellt, werden als Handlungsanleitungen für die ab Juli beginnenden  Gruppenarbeiten dienen.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

26. September 2021
Schwandorf/Regensburg. Das Landratsamt Schwandorf teilt zu den Bundeswahlen Folgendes mit: Im Wahlbezirk 0004 Tiefenthal, Stadt Wörth an der Donau, wurde festgestellt, dass weniger als 50 Wähler ihre Stimme abgegeben haben. ...
26. September 2021
Maxhütte-Haidhof. Der CSU-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Schwandorf/Cham, Karl Holmeier, teilt mit, dass das „Kinderhaus St. Josef" in Maxhütte-Haidhof nun im Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist" gefördert w...
26. September 2021
Maxhütte-Haidhof/Waldmünchen. „Die Mehrgenerationenhäuser in Maxhütte-Haidhof und Waldmünchen profitieren vom Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus", informiert die SPD-Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder. ...
25. September 2021
Nabburg. Am gestrigen Freitagnachmittag, am 24. September, gegen 15.15 Uhr kam ein Pkw-Fahrer aus Unachtsamkeit auf der Kemnather Straße (SAD 28) kurz vor der Autobahnauffahrt von der Fahrbahn ab und rutschte in den Graben. Er blieb hierbei unverletz...
24. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Am Mittwoch,22. September, blieb es bei den am Nachmittag vermeldeten 13 Infektionen, am Donnerstag, 23. September, waren es 22 und am heutigen Freitag (Stand 17.30 Uhr) bislang drei. Die Gesamtzahl stei...
24. September 2021
Burglengenfeld. Erlebnisführung mit Schauspiel und Musik, Zeitreise in das 16. Jahrhundert: Gerhard Schneeberger führt zusammen mit den Nachtwächter Alexander Spitzer und weiteren Schauspielern am Samstag, den 3. Oktober, ab 18 Uhr durch die malerisc...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. September 2021

Schmidmühlen. Ein Sachschaden von etwa 50.000 Euro entstand beim Abernten eines Maisfeldes am frühen Freitagnachmittag bei Galching.

23. September 2021
Ursensollen, Hirschau: In den Bereichen Hirschau und Ursensollen kam es am Mittwoch und Donnerstag zu mehreren Kollisionen mit Rehwild. ...
22. September 2021
Amberg-Sulzbach. „Diese Aktionen sind der echte Renner!", freute sich Landrat Richard Reisinger über ein weiteres Glied in der langen Kette der nachhaltigen Projekte: In Poppenricht ging ein gemeinsames Vorhaben von Gemeinde und Landschaftspflegeverb...
21. September 2021
Amberg-Sulzbach. Am Montag, den 27. September, beginnen umfangreiche Bauarbeiten für den Ausbau der Kreisstraße AS 30 zwischen Immenstetten und der Abzweigung zum Industriegebiet Amberg‑Nord. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Ähnliche Artikel

08. Mai 2020
Region
Regensburg
{loadmodule mod_banners, Eigenanzeige Bauen und Wohnen} Mit Helga Butendeich haben die Johanniter bereits vor Monaten eine erfahrene Hotelleitung für Includio gewinnen können, die sich seitdem um die ...
27. November 2018
Amberg
Geschädigte im ersten Fall wurde gegen 11.30 Uhr die Kundin (39) eines Discounters in der Infanteriestraße. Die Frau hatte ihre offene Hand...
27. November 2018
Kreis Amberg-Sulzbach
Die Herbsttage sind mittlerweile verstrichen und der Winter hält in der Oberpfalz Einzug. Deshalb lauern überfrierende Nässe, Reifengl&...
01. Dezember 2018
Regensburg
Zur Tatzeit wurde die Wohnungstür im Erdgeschoss durch Gewaltanwendung gegen das Schloss aufgebrochen und aus einem Raum verschiedene elektronische Ge...
27. November 2018
Kreis Amberg-Sulzbach
Kaum im Innenhof des Landratsamtes Amberg-Sulzbach angekommen, knieten Vorstand Tobias Wendl und 1. Kommandant Norbert Lindner vor dem Landkreischef n...
01. Dezember 2018
Bruck
Die Wetterextreme, die derzeit vor allem auch in Deutschland stattfinden, bewahrheiten die Jahrzehnte alten Warnungen der Klimaforscher, so Vorsitzend...

Für Sie ausgewählt